Webseite Csa Kattendorfer Hof Berner Platte 2.0

Solidarökonomie, Direktvermarktung & Biolandbau – Landwirtschaft und Stadt kommen sich (wieder) näher

Immer mehr landwirtschaftliche Bio-Betriebe rund um Bern vermarkten ihre Produkte direkt über Quartiermarktstände, Abo’s, Hauslieferungen, Internet und vermehrt auch mittels regionale Vertragslandwirtschaft. Produzenten und Produzentinnen erhalten gerechte Preise für ihre Arbeit und Konsumenten und Konsumentinnen gesunde, biologisch produzierte Lebensmittel. Diese Formen von Direktvermarktung und Solidarökonomie sowie bereits länger bestehende Genossenschaftsläden ermöglichen, Lebensmittel aus dem Umland zu beziehen und zu erfahren, wo sie wer, wie produziert hat. Sind dies Strategien das Ernährungssystem Bern nachhaltiger zu gestalten?
Nach kurzen Inputs zu Solidarökonomie und Biolandwirtschaft, teils basierend auf Resultaten aus dem laufenden Projekt (siehe Link), können Sie mit Landwirt_innen und Direktvermarkter_innen aus der Region Bern und Vertreterinnen aus der Wissenschaft über diese Frage und über neue Initiativen diskutieren. Als Abschluss er Veranstaltung folgt ein kleines Apero.

Mitwirkende Gäste:
Olga Häni, Biohof Heimenhaus
Fritz Sahli, Biohof Schüpfenried
Hannes Blaser, BioBlaser, Salavaux
Marion Salzmann, Radiesli, Worb
Manuel Rast, TaPatate, Wallenbuch
Urs Tobler, Reformbäckerei Vechigen

Alle Daten:

Do., 13. September 18:30 – 20:00

Veranstalter

Interdisziplinäres Zentrum für Nachhaltige Entwicklung und Umwelt, Universität Bern

Verantwortliche Person

Bettina Scharrer
Alexandra Gavilano

Ort

Schanzeneckstrasse 1, Uni S, Raum 101

Kosten

Kostenlos

Anmeldung

Ohne Anmeldung

Link

www.solidarisch-biologisch.unibe.ch

Veranstaltungsart

Vortrag & Gespräch

Karte

Loading map...